Unsere Mountainbike-Marken:

DAMIT ÄNDERT SICH ALLES

DAS NEUE EPIC HARDTAIL

Potent, komfortabel…das sind nicht einfach nur Adjektive, die im XC-Rennsport geradezu inflationär verwendet werden. Die Wahrheit ist doch, dass du nicht aufs Podium fährst, wenn du mit der Hand am Lenker verkrampfst und auf dem Trail hin- und hergeworfen wirst. Das schnellste Bike ist so viel mehr als nur das leichteste Bike. Hier ist der Beweis

 

Egal, ob du den Uphill Flow suchst, ob du bergab keine Speedgrenze kennst oder von deinem Bike schlichtweg beides erwartest: In unserem Portfolio findest du die Maschine, die haargenau auf dich zugeschnitten ist. Du hast die Wahl: Soll es ein ultraleichtes XC Hardtail oder ein weltmeisterschaftserprobtes FSR-Dämpfer-System für Trail und Downhill sein?

 

Seitdem wir Mountainbikes bauen, hegen wir eine tiefe Leidenschaft für Cross Country. Was mit Ned ‚Dem Captain‘ Overend und dem Sieg bei der WM 1990 begann, wird heute von Jarosloav Kulhavy und seinem XC-Olympia- und WM-Sieg fortgesetzt: Unsere XC-Bikes sind enfach die Schnellsten der Welt.

 

Auch wenn sie meistens keine Startnummer tragen, darf man Trail Bikes niemals unterschätzen. Sie sind dafür gemacht, höhere Anstiege zu meistern, Kurven rasanter zu nehmen und tollkühne Abfahrten hinunterzurasen. Das klingt nach großen Herausforderungen, aber gleichzeitig nach dem wahren Trailgefühl.

 

Wir dürfen vorstellen: das Demo 29 – ein Bike, das bereits mit mehreren Weltcup-Siegen aus den Starthaus kommt. Neues Fahrwerk, neue Hinterbau-Kinematik, neue Geometrie und ja, neue Radgröße. Vollgas.

Philosopie

CENTURION – Bikes seit 1976

„Bikes seit 1976“, in diesen schlichten Worten steckt für uns eine über 40jährige Erfolgsgeschichte. Vom ersten Tag an gehört es für CENTURION zum Selbstverständnis, dass ein Fahrrad seinem Besitzer nur dann Spaß und Freude bringen kann, wenn es mit ebenso viel Spaß und Freunde entwickelt, gebaut und vertrieben worden ist. Genau aus diesem Grund arbeiten bei uns Menschen, die über ihren beruflichen Alltag hinaus das Thema Fahrrad leben. Ob Entwickler, Designer, Marketing- oder Vertriebsprofi, ob verantwortlich für Montage, Service oder Kundenbetreuung oder leitend in der Geschäftsführung: CENTURION fährt Fahrrad!

Dieser Gedanke beginnt bei unserem Gründer Wolfgang Renner. Weil sich sein dünn bereiftes Crossrad damals nicht für die von ihm so geschätzte Karwendelrunde eignete, brachte Renner 1982 das erste deutsche Mountainbike auf den Markt, das CENTURION Country. Die Kreationen seines Teams testete Renner zudem von Anfang an persönlich auf spektakulären Abenteuern rund um die Welt. Über nichts Geringeres als den Himalaya ging es 1987 in Tibet von Lhasa nach Kathmandu – als Härtetest für ein im selben Jahr erscheinendes, heute legendäres Modell.

Die Liste der Abenteuer auf CENTURION ist lang, doch eines sticht besonders heraus: der erste MTB-Alpencross 1989, den Renner zusammen mit Andi Heckmair absolvierte und den Grundstein für die ganze Alpencross-Bewegung legte – ein heute nicht mehr wegzudenkender Teil der Mountainbike-Kultur.

Das Gelernte aus solchen Reisen steckt bis heute in den Fahrrädern von CENTURION: ein Fahrrad muss seinen Fahrer optimal unterstützen, technisch zuverlässig sein und dauerhaft halten. Diese Philosophie fassen wir kurz und bündig mit „Passion for Design, Perfection and Quality“ zusammen. Die Eigenschaften dahinter machen ein CENTURION so besonders: Es passt, es funktioniert – und es bleibt. Weil hinter der Marke leidenschaftliche Menschen stehen, die wissen, worauf es bei einem guten Fahrrad ankommt.

CENTURION. FORGE AHEAD

Santa Cruz Bicycles

1994 rollte das erste Bike von Santa Cruz aus unserer Fertigung in einer alten Konservenfabrik. Das Tazmon war ein innovatives Fully mit Aluminiumrahmen und drei Zoll Federweg, das unter Mountain Bikern für rege Diskussionen sorgen sollte.

Ein Jahr zuvor war die Firma Santa Cruz Bicycles in Kalifornien mit einem klaren Ziel und einer schlichten Gesinnung gegründet worden: Die zu produzierenden Rahmen sollten „einfach fortschrittlich“ sein.

Sich gar nicht mit Hardtails abzugeben und stattdessen gleich vollgefederte Bikes zu bauen, war zu der Zeit ein beachtliches Wagnis. Diese Vorgehensweise hatte auch einen direkten Einfluss auf die Formensprache. Dazu passte der Anspruch an uns selbst, dass Bikes von Santa Cruz nur von uns entwickelt und getestet werden sollten.

Auch 20 Jahre später hat diese Philosophie Gültigkeit. In unserem Streben nach dem schier unfassbaren Phantom namens „perfektes Mountainbike“ sind wird voll konzentriert, ja schon fast besessen. Und bis wir dieses hinbekommen, werden wir weiterhin Mountain Bikes auf die Räder stellen, die zur Messlatte für andere werden.

Qualitativ hochwertige Fahrräder seit 1994.